II. POTENZIALE FÖRDERN

Kulturentwicklung und -planung sind der Motor für kulturellen Fortschritt und die Basis für die Auseinandersetzung mit gesellschaftsrelevanten Fragen und künstlerischen Tendenzen. Um dies zu gewährleisten, sind die vorhandenen kreativen Potenziale einer Stadt bestmöglich zu fördern: einerseits in Form eines Bekenntnisses zur Unterstützung von Kunst und Kultur als öffentliche Aufgabe, die eine finanzielle Förderung der öffentlichen Kulturträger und der freien Kunst- und Kulturszene mit einschließt, andererseits durch die Sicherstellung einer adäquaten Infrastruktur, die das kulturelle und künstlerische Produzieren erst ermöglicht. Darüber hinaus konzentriert sich das Kunst- und Kulturschaffen in Linz auf ein interdisziplinäres* Agieren auf der Höhe der Zeit.

Dieser Leitlinie im Kulturentwicklungsplan neu sind Kapitel mit folgenden kulturpolitischen Schwerpunkten zugeordnet:

4. Kapitel “Freie Kunst und Kulturszene fördern”

http://kep-linz.at/4-freie-kunst-und-kulturszene-fordern/

5. Kapitel “Interdisziplinär arbeiten”

http://kep-linz.at/5-interdisziplinar-arbeiten/

6. Kapitel “Räume nutzen und schaffen”

http://kep-linz.at/6-raume-nutzen-und-schaffen/

Dieser Beitrag wurde unter Präambel & Leitlinien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.